zurück

Gumpert, Martin: 
Hahnemann - Die abenteuerlichen Schicksale eines ärztlichen Rebellen und seiner Lehre, der Homöopathie

Artikelnr.: A 34
Zustand: Antiquariat
29.00 €
-100 %
 25,00
  • 243 Seiten
  • aus einem Nachlass 1x auf Lager
  • leichte Gebrauchsspuren
  • Innenseite des vorderen Buchdeckels mit Preisvermerk
  • Innen einwandfrei und sauber.

Klaus Mann rühmte an Martin Gumpert die »charakteristische Gelassenheit des Dichter-Arztes, der nicht erschrecken kann«.
Eben dies gilt für Gumperts biographischen Roman, der Leben, Kampf und Werk des Christian Friedrich Samuel Hahnemann beschreibt - des Begründers der Homöopathie.
Der Anspruch echter, da endgültiger Heilung durch Homöopathie und auch das Faktum ihrer Unschädlichkeit sind heute ganz besonders eine viel diskutierte und auch diskutable Antwort auf wachsendes Umweltbewußtsein, Chemiemüdigkeit und entsprechende Abwehr gegen synthetische Medikamente und nicht zuletzt auf den Ruf nach einer kostensenkenden Gesundheitsfürsorge. Die Arzneimittel, die Hahnemann uns einst gab, die Regeln, nach denen sie die Ärzte anwenden, gelten heute so wie vor 200 Jahren.
Die abenteuerlichen Schicksale eines ärztlichen Rebellen und seiner Lehre der Homöopathie erleben wir in dieser brillant geschriebenen Biographie.

Inhaltsverzeichnis:

Vorwort (Dr. med. Brita Moehrke)

1925

Der junge Arzt. 1870

Erster Konflikt. Henriette

Der Physikus. Das Narrenhaus

Der Arzt ohne Kranke. Dresden 1784

Armut. Das Werden der Idee

Die Heilanstalt. Der Tod des Kaisers

Wanderschaft. Der Wagenunfall

Similia Similibus

Fehlschläge. Das Wachsen der Idee

Die neue Lehre

Das »Organon«

Die Völkerschlacht. Fürst Schwarzenberg

Der Einsiedler von Köthen

Melanie

Paris und das »Juste Milieu«

Das Ende. 1843

Christian Friedrich Samuel Hahnemanns Schriften

Quellenverzeichnis

Zurück

Passende Produkte